Blasenentzündung in der Schwangerschaft

Bild Schwangere Frau
Blasenentzündungen kommen besonders bei schwangeren Frauen sehr häufig vor und können sehr schmerhaft sein.

Eine BlasenentzündungBeim Wasserlassen tritt ein Brennen, Stechen oder Ziehen auf? Dann kann es sein, dass eine bakterielle Blasenentzündung aufgetreten ist. Diese kann durch das Benutzen öffentlicher Toiletten, durch einen sexuellen Kontakt oder auch durch ein Verkühlen zustande kommen. Besonders in der Schwangerschaft betrifft diese Problematik einige, junge Mütter. Die meisten Ärzte verschreiben ein Antibiotikum, welches 3 bis 5 Tage eingenommen werden soll und dann ist die Infektion vorüber. Während einer Schwangerschaft sollte eine lästige Blasenentzündung jedoch zuerst alternativ behandelt werden, um das Baby zu schützen. Allgemein bekannt ist: Schwangere sollten möglichst wenig Medikamente einnehmen, da es zu vielen Mitteln keine Studien gibt, wie diese sich auf ein Baby im Bauch auswirken könnten. „Blasenentzündung in der Schwangerschaft“ weiterlesen

Kräuterkunde – Diese Kräuter sollte man in der Schwangerschaft vermeiden

Kräuterkunde: Die Schätze, die die Natur dem Menschen zu bieten hat, sind wertvoll und nicht selten unverzichtbar, wenn es um unsere Gesundheit geht. So schreibt man vielen Kräutern eine heilsame Wirkung zu, wie zum Beispiel der entzündungshemmenden Kamillenblüte oder der harntreibenden Brennnessel. Aber es gibt sehr wohl auch Kräuter, die in bestimmten (Lebens-)Situationen nicht eingenommen bzw. verabreicht werden sollten. Zum Beispiel dann, wenn eine Schwangerschaft vorliegt. Denn unter bestimmten Voraussetzungen könnten besagte Heilpflanzen durchaus auch Komplikationen bzw. gar Fehlgeburten auslösen. „Kräuterkunde – Diese Kräuter sollte man in der Schwangerschaft vermeiden“ weiterlesen

Schwangerschaft und Sport

Schwangerschaftsgymnastik
Sport in der Schwangerschaft

Nur weil Sie schwanger sind, müssen Sie nicht in ein Schonprogramm übergehen. Der Sport in der Schwangerschaft ist nicht nur für die werdende Mutter gut, sondern auch fürs Kind. Oft ist es der Fall, dass viele Frauen sofort nach dem positiven Schwangerschaftstest in ein Schonprogramm überwechseln. Die Angst, dass Ihr Ungeborenes Schaden am Sport nehmen könnte ist unbegründet. Das Gegenteil ist der Fall, denn trotz Müdigkeit und flauem Gefühl in der Magengegend ist Sport gut, wenn Sie auch vorher schon Lust daran hatten. Auf diese Weise können sie in Bezug auf die Herzgesundheit auch Ihrem Baby einen Vorsprung schaffen. Studien haben ergeben, wenn eine Mutter sportlich aktiv in der Schwangerschaft war, sich dies positiv auf die Herzgesundheit des Babys auswirkt. „Schwangerschaft und Sport“ weiterlesen

Reisen in der Schwangerschaft

Bild Urlaub Strand
Reisen in der Schwangerschaft ist kein Problem, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Reisen in der Schwangerschaft?Wer liebt es nicht, andere Städte, Länder und Kontinente zu bereisen? Es ist aufregend und faszinierend, fremde Kulturen kennenzulernen. Ist Reisen jedoch auch in Ordnung, wenn sich eine Frau in anderen Umständen befindet? Ist es notwendig in der Schwangerschaft auf das Reisen zu verzichten oder kann problemlos der Reiselust nachgegangen werden? „Reisen in der Schwangerschaft“ weiterlesen

Schwanger – Wie sag ich's meinem Chef?

Schwanger am Arbeitsplatz – Aufgaben und Rechte von schwangeren Arbeitnehmerinnen

Dem Chef von der Schwangerschaft zu erzählen ist keine leichte Aufgabe und viele Frauen fürchten sich vor einer negativen Reaktion. Arbeitnehmerinnen, die schwanger sind, haben Angst vor Folgen, da vieles geklärt werden muss. Wenn Sie über ein Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber über Ihre Schwangerschaft nachdenken, dann raten wir Ihnen, das Gespräch gut vorzubereiten, sodass Sie sich nicht unsicher fühlen. Auf jeden Fall sollte der Chef der Erste im Betrieb sein, dem Sie von der Schwangerschaft erzählen. Machen Sie es deutlich, dass Sie Ihren Job nicht verlassen oder wechseln möchten. Grundsätzlich ist eine Kündigung während der Schwangerschaft und in den 16 Wochen nach der Geburt nicht erlaubt. Der Arbeitgeber ist auch gesetzlich verpflichtet, Ihre Gesundheit als Schwangere zu schützen. Trotzdem hängt das Endergebnis oft davon ab, was für ein persönliches Verhältnis Sie zu Ihrem Arbeitgeber haben. „Schwanger – Wie sag ich's meinem Chef?“ weiterlesen

Ungewollt schwanger- was nun? Wie geht es weiter?

Ungewollt schwanger- was nun? Wie geht es weiter?
schwanger

Es ist besonders für junge Frauen oder Frauen im Berufsleben manchmal eine schwer zu verarbeitende Nachricht, wenn der Frauenarzt ihnen mitteilt, dass sie schwanger sind und eine ungeplante Schwangerschaft vorliegt. Welche Wege kann man einschlagen, wenn man unvorbereitet auf diese Lebensphase trifft? Einige Gedanken dazu sollen bei der Entscheidungsfindung helfen.

„Ungewollt schwanger- was nun? Wie geht es weiter?“ weiterlesen

Schwanger – und nun?

schwangerschaft

Sie sind schwanger? Herzlichen Glückwunsch! Sie erwartet eine spannende Zeit mit vielen Aufgaben, aber auch mit sehr vielen schönen Momenten. Wichtig ist, dass Sie auf sich und Ihr Befinden achten. Aber vor allem das Baby braucht ein besonderes Maß an Aufmerksamkeit. Selbstverständlich ersetzt kein Ratgeber den Besuch beim Frauenarzt. Dieser kann Sie sehr genau darüber informieren, worauf Sie achten müssen und kann sehr wertvolle Tipps geben, worauf die zukünftige Mutter und der werdende Vater achten müssen, damit es ihnen selbst und dem kleinen „Neuankömmling“ gut geht.
„Schwanger – und nun?“ weiterlesen

Schwangerschaftsdiabetes

Eine Schwangerschaftsdiabetes (wissenschaftlicher Name Gestationsdiabetes) ist eine Diabetis, die zum ersten Mal im Verlauf einer Schwangerschaft diagnostiziert wird. Diese Diabetis wird auch Typ-4-Diabetes sowie GDM oder genannt. Bei dieser besonderen Form der Diabetes handelt es sich um eine Glucose-Toleranzstörung. Deutlich seltener kommt es vor, dass während dieser besonderen Lebenssituation einer Frau eine Diabetes-Erkrankung von Typ 1 oder von Typ 2 auftritt. Bei den meisten betroffenen schwangeren Frauen normalisiert sich der Zuckerstoffwechsel nach der Geburt des Babys wieder. Die Schwangerschaftsdiabetes ist eine häufig auftretende Begleiterkrankung während der Schwangerschaft. Begünstigt wird das Entstehen dieser Erkrankung durch Übergewicht sowie durch eine erbliche Vorbelastung mit Diabetes mellitus. Auch bei Frauen, die älter als 30 Jahre sind, wird häufig Gestationsdiabetes diagnostiziert. Schwangerschaftsdiabetes kann jedoch zu jedem Zeitpunkt einer Schwangerschaft auch ohne bekannte Risikofaktoren auftreten.

„Schwangerschaftsdiabetes“ weiterlesen