Haare färben in der Schwangerschaft

Besonders in der Schwangerschaft möchte eine Frau gepflegt und modisch aussehen. Für viele Frauen sind es die Haare auf die viel Wert gelegt wird. Dazu gehört auch das gelegentliche Färben der Haarpracht. Aber die meisten Frauen sind verunsichert, ob das Färben der Haare während einer Schwangerschaft nicht schädlich ist. Eine Information vorweg, eine schwangere Frau braucht nicht zwingend auf das Haarefärben zu verzichten, wenn sie ein paar Vorsichtsmaßnahmen einhält.


 

Selbst Ärzte raten nicht ab vom Haare färben in der Schwangerschaft

Die meisten Ärzte haben gegen ein gelegentliches Färben in der Schwangerschaft nichts einzuwenden. Aber es besteht bei chemischen Haarmitteln das Risiko dass Substanzen die in der Haarfarbe enthalten sind, in den Organismus des Ungeborenen gelangen können. Studien haben gezeigt, dass Chemikalien, zwar nur in kleinsten Mengen, in der Muttermilch und im Fettgewebe des Babys nachgewiesen werden konnten. Wie groß die Belastung auf die Gesundheit ist, konnte aber nicht geklärt werden. Mit Sicherheit kann davon ausgegangen werden, dass man mit renommierten Haarfärbemitteln seinem Baby nicht schadet. Ebenso spricht für die Unbedenklichkeit des Haarfärbens in der Schwangerschaft, dass die Einstufung bei Friseurinnen die sich im Mutterschutz befinden, als harmlos eingestuft wurde. Wenn man sich ein Produkt kauft, sollte darauf geachtet werden, dass „Steinkohleteer“ nicht in den Inhaltsstoffen vermerkt ist.

Schwanger und doch die Haare färben?

Wer schwanger ist, befindet sich in einem Auf und Ab des Körpers. Wöchentlich gibt es Veränderungen die neu für die schwangere Frau sind. Viele Frauen konzentrieren sich in diesem Zeitraum komplett auf ihre Haare. Wer beim Haare Färben sicher sein möchte, sollte in den ersten drei Monaten in denen die Frau schwanger ist auf das Färben der Haare verzichten oder zu Mitteln aus der Natur greifen. Für das milde Haare Färben können schöne und farbliche Akzente bei einem blonden Haar mit einer Spülung aus Zitronensaft erzielt werden. Für einen sanften Braunton eignen sich Walnusschalen und für den feurigen Kopf der Saft aus roten Beeten. Mancher Frau die schwanger ist, ist da zu viel Aufwand oder aber die Farben sind nicht intensiv genug. In diesem Fall können Schaumtönungen benutzt werden. Dadurch erzielt die Frau die schwanger ist, zwar keine Typveränderung aber eine Auffrischung der Farbe und der Frisur ist damit problemlos zu erreichen. Der Körper wird so nicht chemisch belastet, der Grund, bei einer Schaumtönung legen sich die Farbpigmente nur um das Haar herum, während die chemischen Haarfärbemittel in das Haar einziehen.

 

Vorsichtsmaßnahmen sorgen für sichere Haare Färben

Auch Henna wird ja als natürliches Haarfärbemittel gehandelt. Aber eine Frau die schwanger ist, sollte auf diese Farbe verzichten. Hier ist die Unbedenklichkeit von Henna nicht gegeben. Der Farbstoff in Henna Artikeln enthält Lawson, was als krebserregend gilt. Egal für welche Methode des Kolorierens sich die Frau entscheidet, es kann passieren, dass sich ein anderer oder abweichender Farbton in den Haaren zeigt. Durch die Hormonumstellungen die während der Schwangerschaft entstehen, kann sich die Haarstruktur verändern, so dass das Haar anders auf die Farbe reagiert. Deshalb sollte ein Farbton ausgesucht werden, der die eigentliche Farbe nicht so sehr verändert und von der ursprünglichen Haarfarbe nicht so sehr abweicht. Wer sich in der Schwangerschaft die Haare färbt, sollte auf qualitativ hochwertige Produkte achten. Die Farbe sollte auch nicht direkt auf die Kopfhaut aufgetragen werden. Den Raum gut durchlüften und die Farbe nur kurz einwirken lassen, unbedingt auf die Packungsbeilage achten. Da die Farbe über die Kopfhaut in den Körper gelangt, sind Strähnchen während einer Schwangerschaft sehr sinnvoll. Hier kommt weniger Farbe auf den Kopf und somit auch weniger Chemikalien. Auch das Einflechten von Haarsträhnchen kann über manchen nachgewachsenen Haaransatz oder eine matte Farbe hinweghelfen.
Eine Frau die schwanger ist, sollte sich wohlfühlen und das gelingt vielen nur mit einer attraktiven Frisur, die eine schöne Farbe hat. Deshalb sollte die zukünftige Mutter ihre Schwangerschaft genießen und sich schön machen muss auf das Haare färben in der Schwangerschaft nicht zwingend verzichten.

 

Schreibe einen Kommentar