Pickel und Unreinheiten in der Schwangerschaft

Die Zeit der eigenen Schwangerschaft ist ohne Frage überaus erfreulich und ansprechend, wenngleich in Bezug auf die Haut der werdenden Mutter durchaus Probleme, wie Pickel und Unreinheiten in der Schwangerschaft auftreten können. Neben den bekannten Schwangerschaftsstreifen sind vor allen Dingen Pickel und Unreinheiten durchaus möglich. Mit dem richtigen Vorgehen kann jedoch auch während des Mutter-Werdens für eine toll aussehende und frisch wirkende Haut gesorgt werden.

Die Ursachen für unreine Haut

Während Frauen durch schlechte Hygiene, aus Vererbung oder aber durch falsch ausgewählte und eingesetzte Kosmetika durchaus Unreinheiten auf der eigenen Haut erfahren können, liegen die Gründe während der eigenen Schwangerschaft im Körper selbst. Die werdende Mutter erfährt während dieser Zeit sehr starke und vor allen Dingen auch wechselnde hormonelle Veränderungen im und am eigenen Körper, welche sich in der Haut niederschlagen können. Klassisch ist davon vor allen Dingen die Hautpartie im Gesicht betroffen, auf welcher Pickel und Unreinheiten in der Schwangerschaft erscheinen können. Während die meisten schwangeren Frauen nur in der Gesichtspartie betroffen sind, können die körperlichen Veränderungen jedoch durchaus auch im Bereich anderer Körperpartien für das Auftreten von Pickeln und Hautunreinheiten sorgen. Hierzu trägt beispielsweise auch die höhere und stärkere Arbeit der Schweißdrüsen zu, was als Folge einer Schwangerschaft auftritt.

Mittel gegen Pickel und Unreinheiten in der Schwangerschaft

Auftretende Pickel und Unreinheiten während der Schwangerschaft sind normal, jedoch kann dagegen etwas unternommen werden. Um die Unreinheiten am Körper anzugehen empfiehlt sich tägliches Duschen. Die Gründe für unreine Haut liegen in stärker arbeiteten Schweißdrüsen, weshalb mit einem möglichst natürlichen und milden Duschgel dagegen vorgegangen werden kann. Bei sehr hohen Temperaturen raten Experten sogar dazu zweimal täglich zu duschen, wobei die betroffenen Hautstellen besonders gründlich unter der Dusche gereinigt werden sollten. Betroffene schwangere Frauen sollten jedoch speziell milde Duschgels ohne starke Parfums verwenden, um eine möglichst hohe und effektive Wirkung erreichen zu können. Akne im Gesicht ist ebenfalls eine Auswirkung der hormonellen Veränderungen des Körpers der schwangeren Frau. Diesen Hautproblemen und Hautunreinheiten kann jedoch mit sanfter Reinigungsmilch entgegnet werden. Nach der Reinigung der betroffenen Stellen sollte etwas mildes Gesichtswasser aufgetragen werden, ehe das Einmassieren von Feuchtigkeitscreme der betroffenen Haut neues Leben verleiht. Experten raten zudem dazu, alle zwei bis drei Tage ein Peeling aufzutragen, um abgestorbene Hautpartikel zu entfernen und somit der Akne entgegen treten zu können.

Hautunreinheiten und Pickel sind während der Schwangerschaft völlig normal. Hormonelle und andere körperliche Veränderungen sind die Ursache dafür, wenngleich eine gute Reinigung und Pflege der betroffenen Hautpartie sichtbare Besserung binnen einer sehr kurzen Zeit mt sich bringen kann.

Schreibe einen Kommentar