Reisen in der Schwangerschaft

Bild Urlaub Strand
Reisen in der Schwangerschaft ist kein Problem, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Reisen in der Schwangerschaft?Wer liebt es nicht, andere Städte, Länder und Kontinente zu bereisen? Es ist aufregend und faszinierend, fremde Kulturen kennenzulernen. Ist Reisen jedoch auch in Ordnung, wenn sich eine Frau in anderen Umständen befindet? Ist es notwendig in der Schwangerschaft auf das Reisen zu verzichten oder kann problemlos der Reiselust nachgegangen werden?

Schwangerschaft und Reisen? Kein Problem!

Bild Schwangere Pool
Lassen Sie noch einmal die Seele baumeln. Stressig wird es noch früh genug.

Es spricht nichts gegen das muntere Reisen, solange ihre Schwangerschaft gut verläuft. Das einzige Hindernis ist ihr Frauenarzt. Bevor sie in die tiefere Planung gehen, sollten sie ein Gespräch mit ihrem behandelnden Arzt suchen und diesen von ihren Plänen erzählen. Mit dem Einverständnis des Arztes steht einer munteren Reise nichts im Weg und sie können ihren Urlaub beruhigt genießen. Die Einholung einer Erlaubnis durch ihren Arzt ist die eine Sache. Eine Andere ist ihr persönliches Wohlbefinden. Je nach Phase der Schwangerschaft kann das Reisen eine wunderbare Sache sein oder aber den puren Stress bedeuten. In der Anfangsphase einer Schwangerschaft sind die meisten Frauen mit Umstellungsproblemen beschäftigt und können unter Umständen einen Urlaub einfach nicht genießen. Durch diese körperliche und psychische Veränderung kann eine Reise, egal welches Ziel ausgegeben ist, zum puren Stress werden. Es wird daher gesagt, dass die Zeit um den fünften Schwangerschaftsmonat eine günstige Zeit ist, um zu verreisen. In dieser Zeit sind sie in der Regel in der Schwangerschaft angekommen und fühlen sich einfach gut. Die Umstellungsprobleme sind geschafft und der Bauch ist auch noch nicht so groß, dass er hinderlich für sie sein könnte. Sollte es zu unerwarteten Komplikationen in ihrer Schwangerschaft kommen, dann verzichten lieber auf eine Reise, um sich und ihr Ungeborenes nicht zu gefährden. Dieses wird ihnen auch ihr Arzt aus diversen Gründen Nahe legen.

In der Schwangerschaft die Welt erobern

Bild Flugzeug
Jede Fluggesellschaft bestimmt selbst bis wann sie Schwangere mitnehmen.

Grundsätzlich können und dürfen sie jeden Ort, den sie sich vorstellen können, problemlos bereisen. Ob in die nächste Stadt, das Nachbarland oder eine Fernreise innerhalb Europas oder gar auf einen anderen Kontinent, mit der Erlaubnis ihres Arztes steht ihnen die Welt offen. Allerdings sollten werdende Mütter im Vorfeld ihrer Reisen sehr kritisch das Reiseziel begutachten und sich über mögliche Gefahren informieren. Wenn sie sich an den kommenden Ratschlägen orientieren, dann sollte eine negative Überraschung für sie ausbleiben.

  • Bei Reisen in Regionen, bei denen sie einen starken Klimawechsel erleben werden, sollten sie darauf achten, eine klimatisierte Unterkunft zu buchen, um sich gezielt zur Erholung zurückziehen zu können. So ein Klimawechsel ist eine starke Belastung für den Organismus und somit automatisch auch für ihr ungeborenes Baby.
  • Informieren sie sich im Vorfeld über die medizinische Versorgung sowie die sanitären Einrichtungen an ihrem Urlaubsort. Vor allem bei exotischen Reisezielen sollten sie sehr darauf achten. Im Allgemeinen müssen diese Punkte halbwegs den ihnen bekannten Standards erfüllen.
  • So schön es auch ist, aber eine Bergwanderung sollten Sie als Schwangere besser nicht machen. Da ist die Anstrengung zu groß.
    So schön es auch ist, aber eine Bergwanderung sollten Sie als Schwangere besser nicht machen. Da ist die Anstrengung zu groß.
  • Von Bergwanderungen raten wir Ihnen ab. Bei einer Höhe von 2000 Metern ist der Sauerstoffgehalt sehr niedrig, was zu einer Unterversorgung ihres Ungeborenen führen kann.
  • Vermeiden sollten sie Gebiete, in denen sie an Tropenkrankheiten, wie zum Beispiel Malaria, erkranken können. Dieses kann für sie, als auch für ihr Baby sehr gefährlich werden. Sollten im Vorfeld einer Reise Impfungen von Nöten sein, so besprechen sie dieses mit ihrem behandelnden Arzt.
  • Um eine erhöhte Anstrengung zu vermeiden, ist es ratsam auf eine lange Anreise verzichten. Wenn sie mit dem Auto unterwegs sind, dann planen sie genügend Pausen für sich und ihr Baby ein. In Flugzeugen sind Sitze direkt am Gang zu empfehlen, da sie hier die Möglichkeit haben, ihre Beine auszustrecken oder auch mal ein Paar Schritte zu gehen. Diese Dinge sind sehr wichtig, da bei Frauen in der Schwangerschaft eine erhöhte Thrombosegefahr vorhanden ist.
  • Klären sie Formalitäten ihrer Reisen im Vorfeld sehr genau ab. So gibt es zum Beispiel Fluggesellschaften, die eine Begrenzung für Schwangere, in der Regel ab der 36. Schwangerschaftswoche, haben. Auch besteht die Möglichkeit, dass eine ärztliche Erklärung für ein unbedenkliches Fliegen vorgelegt werden muss.

Es ist egal wohin und wie sie Reisen. Nehmen sie stets genügend Flüssigkeit zu sich und suchen sie regelmäßig die Toilette auf, um das Risiko einer Blasenentzündung vorzubeugen. Im Urlaub sollten sie auf körperbetonte Aktionen verzichten. Weiter tun sie ihrer Haut mit einem intensiven Sonnenbad kein Gefallen, weil diese in der Schwangerschaft besonders anfällig ist. Schonen sie ihren Körper und geben sie ihm genügend Pausen, um sich ein wenig von der Schwerstarbeit Schwangerschaft erholen zu können. Genießen sie ihren Urlaub und haben sie auch in der Schwangerschaft viel Spaß am Reisen.

Bildquellen: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar